Dienstag, 22. Juni 2010

Gelungenes Fest des kleinen Reiterhof Adams

Per Mail wurden mir Bericht und Fotos über den vergangenen Tag der offen Tür vom Reiterhof Adams im Walpurgistal zugeschickt. Auch teilte man mir mit, dass der Aufruf im Blog Wirkung gezeigt hatte und sogar Gegenstand diverser Unterhaltungen auf dem Reiterhof war. Auch andere Leser sind dazu aufgerufen regen Gebrauch von der Kontaktmöglichkeit per E-Mail zu machen und die regelmäßige Aktualisierung des Blogs zu unterstützen!

Bericht + Fotos:

Am letzten Samstag, den 19. Juni 2010, lud der Reiterhof Adams von 11-18 Uhr zum Tag der offenen Tür - und trotz der zeitgleich stattfindenden Großveranstaltungen (Kinderfest Gruga und Steele, Eröffnung Hbf und nicht zu vergessen der Extraschicht) in Essen, war der Besucherandrang von Groß und Klein enorm. Die kleinen Regenschauer zwischendurch störten niemanden, saß man doch dann unter den Zelten im Trockenen und konnte sich ansonsten auch an den aufgestellten Bänken und Tischen in der Stallgasse niederlassen, um dort einen Kaffee zu trinken, leckere Waffeln und Kuchen zu genießen oder sich eine Bratwurst schmecken zu lassen. Ein Tisch dort war jedoch reserviert für die Kinder, die malen oder sogar am Malwettbewerb teilnehmen wollten, bei dem es für das schönste Bild Reitstunden zu gewinnen gab (Anm.: "Wer malt die schönste Moni?" Eine Noriker-Stute - mit leichter Ähnlichkeit zum "Kleinen Onkel", dem Pferd von Pippi Langstrumpf).


Als die Ponys in die Reitbahn geführt worden sind, wurden sie von den kleinen Besuchern mit kräftigen "Ponyreiten, Ponyreiten"-Rufen begrüßt - und als nach 1 Stunde dann die Vorführungen reiterlichen Könnens begannen, wuchs die Begeisterung in den Augen von Klein UND Groß. Es war aber auch wunderschön anzusehen, wie die Kleinsten des Reiterhofes (3 und 5 Jahre alt) auf dem Pferd Voltigierübungen zeigten (siehe Fotos). Während dieser Vorführung konnte man vor allem einen Satz das öfteren hören: DAS will ich auch können!
Danach ging es weiter mit einem Westernritt, mit einer geschmeidig gerittenen 2er-Kür und einer Vorführung mit Erklärungen, wie eine Reitstunde abläuft. Nach dem spannenden Piraten-Auftritt und dem wilden Cowboy-und Indianer-Ritt - die so manchen Zuschauer den Mund offen stehen ließen - wurde spontan noch eine besondere Zugabe gegeben - eine Cowboy-Clownerie, die die kleinen und großen Besucher zum Schmunzeln und lautem Lachen brachte.


Während des Nachmittags spielte die Country-Band "Straight Flush" auf und es gab den einen oder anderen, der sich daran versuchte, im Longierzirkel (der kleinen Reitbahn, in der die Reitanfänger normalerweise ihre ersten Erfahrungen auf dem Pferd sammeln) Westerntanz zu erlernen. Das Mitmachen dabei, genau wie das Zuhören und Zuschauen, machte allen enorme Freude - wenn auch die Kleinen sich doch lieber wieder anstellten, um eine Runde auf den Ponys und Pferden durch die große Reitbahn geführt zu werden. Den Abschluß der Vorführungen bildete der Westernhut-Klau - ein Geschicklichkeits-Reiterspiel von 4 Reitern dargeboten.

Fazit: Wieder einmal ein rundum gelungenes Fest des kleinen Reiterhof Adams im Walpurgistal!

Kommentare:

Marie hat gesagt…

Der Tag der offenen Tür bei Adams war voll schön. ich war natürlich auch da und hatte jetzt gerade echt Freude daran, den Bericht im Blog zu lesen.Der Bericht und natürlich auch der Tag ist wirklich gut gelungen. Ich hoffe mal das es auch erfolgreich war. liebe grüße an alle

Betty hat gesagt…

Der Bericht hat wirklich ganz toll beschrieben wie viel Mühe sich alle auf dem Reiterhof Adams gegeben haben, um allen Besuchern einen aufregenden und schönen Tag dort zu bereiten. Natürlich waren wir live dabei und haben alle Aktionen hautnah erlebt.Die Show-Ritte waren klasse: so manche Gänsehaut war garantiert, als die Piraten zum Song "Fluch der Karibik" ritten und die Hufe der Pferde den Sand fliegen ließen. Unser persönliches Highlight waren aber die Cowboys und Indianer. Die ersten Takte "Komm hol das Lasso raus" wurden gespielt und wir klatschen und sangen mit, womit auch die Reiter einen riesen Spaß hatten und einen wilden Ritt hinlegten. Als dann noch
eine gelungene Sketch Einlage kam, konnten wir uns nicht mehr halten und haben Tränen gelacht. Herrlich!
Bei toller Live Musik und nach den vielen Mitmach-Aktionen für die Kinder haben wir dann noch lecker gegessen und waren rundum zufrieden, so einen schönen Tag gehabt zu haben.
Ein herzliches "Danke Schön" dafür!